Bildungsregion Hohenlohekreis

Die Bildungsregion Hohenlohekreis ist Impulsgeber für die regionale Bildungsentwicklung. Ziel ist die Stärkung der regionalen Bildungsaktivitäten durch eine gezielte Ergänzung des bestehenden Bildungsangebots. Das Engagement der Stiftung Würth konzentriert sich durch die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung auf den Themenschwerpunkt ökonomische Bildung. In diesem Zusammenhang stehen insbesondere die Berufliche Orientierung sowie die Horizonterweiterung der Jugendlichen im Hinblick auf Europa im Fokus der Aktivitäten.

Auf Initiative der Stiftung Würth veranstaltete die Bildungsregion Hohenlohekreis in Kooperation mit dem Europäischen Jugendparlament e. V. vom 4. bis 6. Oktober 2021 das erste Azubi- und Schülerforum im Hohenlohekreis. Rund 55 Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende aus der Region kamen in der Carl-Julius-Weber-Halle Kupferzell zusammen, um sich aktiv mit europapolitischen und wirtschaftlichen Themen, sowie aktuellen Fragestellungen und Visionen zur Gestaltung Europas auseinanderzusetzen. Zum Auftakt besuchte Evelyne Gebhardt, Mitglied des Europäischen Parlaments, die Teilnehmenden und betonte in ihrem Impulsvortrag die Vorteile, die ein vereintes Europa mit sich bringt. Zum Abschluss stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre gemeinsam ausgearbeiteten Resolutionen in einer simulierten Parlamentarischen Vollversammlung vor. Die Ergebnisse ihrer Resolutionen diskutierten die Jugendlichen im Anschluss mit Daniel Born, Landtagsvizepräsident, Catherine Kern, Mitglied des Landtags, und Helmut M. Jahn, Vorstand der Stiftung Würth.

Weiter Informationen unter www.hohenlohekreis-bildungsregion.de und www.eyp.de.